Der Trockenbau



Trockenbauwände

Mit Trockenbauwänden lassen sich Trennwände einfach und flexibel gestalten, sowohl im Neubau im Anschluss an den fertig gestellten Rohbau als auch z.B. im nachträglichen Dachgeschossausbau. Mit Hilfe eines lot- und waagerecht ausgerichtetem Ständerwerks (aus Metallprofilen oder alternativ aus Holz) als Unterkonstruktion und einer beidseitigen Beplankung aus Gipskartonplatten werden die Wände nach dem jeweiligen Bedürfnissen und Wünschen des Bauherrn erstellt. Für den nötigen Schallschutz sorgen Dämmstoffe innerhalb der Wand. Alternativ zu Gipskartonplatten können auch Gipsfaserplatten verwandt werden, welche eine stabilere Oberfläche und einen erhöhten Brandschutz bieten sowie feuchtraumgeeignet sind.

Gipskarton und Gipsfaserplatten
Neben dem Bau von Trennwänden ist auch die Verkleidung von Dachschrägen und Decken mit Gipskarton bzw. alternativ mit Gipsfaserplatten problemlos möglich. In Verwendung mit den richtigen Dämmstoffen sowie weiteren Systemprodukten lässt sich so nach Wunsch der optimale Wärme-, Schall- und Brandschutz im Innenausbau erreichen. Durch die Kombination von Unterspannbahnen, Dämmstoffen, Dichtmaterialien und Gipskarton-/Gipsfaserplatten lassen sich insbesondere im Dachgeschossausbau die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) problemlos erfüllen. Durch die Verwendung von formbaren Gipsplatten sind auch kreative Gestaltungen wie z.B. Rundungen möglich.

Fertigestrich-Elemente aus Gipsfaserplatten
Eine optimale Möglichkeit zur Herstellung von Fußböden, insbesondere im Bereich der Renovierung, bietet sich mit Fertigestrich-Elementen aus Gipsfaserplatten. Diese werden standardmäßig als zweilagiges Estrichelement angeboten; zur Steigerung des Trittschallschutzes bzw. der Wärmedämmung werden die Elemente auch mit verschiedenen Dämmstoffen an der Unterseite, z.B. Polystyrol oder Mineralwolle, angeboten. Für die schwimmende Verlegung der Estrichelemente ist ein ebener Untergrund erforderlich. Dieser lässt sich am besten durch die Verwendung von speziellen Trockenschüttungen erreichen, durch die sich vorhandene Unebenheiten ausgleichen lassen. Je nach Art der Trockenschüttung bieten diese auch einen zusätzlichen Trittschall-, Wärme- und Brandschutz.

Gipskarton-/ Gipsfaserplatten

Schnell ausgebaut: Mit Gipskarton-/ Gipsfaserplatten

Gipsfaserplatten haben viele Vorteile. Sie lassen sich einfach verarbeiten und schaffen ein behagliches Raumklima, weil sie schalldämmend und feuchtigkeitsregulierend wirken. Egal, ob Sie einen Trockenestrich verlegen möchten oder eine schalldämmende Wand zwischen zwei Räumen errichten wollen - wir haben die richtigen Gipskarton- und Gipsfaserplatten an unserem Lager.

Befestigungstechnik

Im Trockenbau ist der Einsatz zugelassener und qualitativ einwandfreier Befestigungsmittel zwingend erforderlich. Wir haben die passenden Schnellbau-, Spanplatten- und Verbindungsschrauben sowie Dübel für Ihren Einsatzbereich.
Knauf Deckenschacht

Hörbar unsichtbar

Knauf Flächenlautsprecher vereinen optische Perfektion, akustische Qualität und Kosteneffizienz

Lautsprecher stören häufig die Ästhetik eines Raumes. Darum hat Knauf einen hörbar unsichtbaren Lautsprecher entwickelt. Integriert in die Decke lässt sich diese akustisch wirksame Knaufplatte mit allen gängigen Oberflächen versehen. Dabei bleibt die Klangqualität voll erhalten.

Trockenbau

Neue Wände schnell gebaut

Trockenbau-Wände mit Metallständerwerk sind die einfachste Art, bauliche Veränderungen in bestehenden Räumen vorzunehmen. Als Materialien werden Metallprofile aus verzinktem Stahlblech für die Unterkonstruktion verwendet. Die Beplankung erfolgt mit Gipskarton- oder Gipsfaserplatten, die mit Schnellbauschrauben am Ständerwerk befestigt werden.