2. Quartal 1900 - 1925 Aufbauphase

Der Mitarbeiterbestand wurde auf 8 Arbeiter und Angestellte erhöht. Der Handwagenfuhrpark wurde durch einen Pferdefuhrwagen ersetzt, der durch Heinrich Löber, Bruder des Chefs die ländliche Kundschaft erreichte.

Die gesamte Belegschaft wurde zum Militärdienst im 1. Weltkrieg einberufen.

Der Wiederaufbau erfolgte nach dem 1. Weltkrieg mit großer Schnelligkeit, und das Grundstück Schirmerstraße wurde wegen des größeren Platzbedarfes erworben.

Das Warensortiment wurde mit Eisen, Eisenwaren, Baustoffe, Holz, Kohle und Beschläge neu festgelegt.